Newsletter

Häufige Fragen

Die Meet and Code Förderungen sind nur für gemeinnützige Organisationen verfügbar. Sie müssen Ihre gemeinnützige Organisation hier auf der Meet and Code Webseite registrieren. Um sich zu registrieren und Ihren gemeinnützigen Status zu bestätigen, werden Sie zur Webseite von Stifter-helfen weitergeleitet. Nachdem Sie Ihre Organisation dort erfolgreich registriert haben, erhalten Sie einen Validierungstoken, um die Registrierung auf der Meet and Code Plattform abzuschließen. Auf der Meet and Code Webseite können Sie dann eine oder mehrere Veranstaltungsideen einreichen und an Meet and Code teilnehmen! Wenn Sie in den letzten Jahren an Meet and Code teilgenommen haben, können Sie sich mit Ihrem Konto anmelden und müssen Ihre Organisation erneut validieren, indem Sie einen neuen Validierungstoken in Ihrem Stifter-helfen-Konto erhalten. Danach können Sie neue Event-Ideen für dieses Jahr einreichen.
Ihre Organisation muss gemeinnützig sein und über ein validiertes Konto bei Stifter-helfen verfügen, um an Meet and Code teilnehmen zu können. Um den Gemeinnützigkeitsstatus Ihrer Organisation zu überprüfen, benötigen Sie einen Validierungstoken von Stifter-helfen. Wenn Sie bereits bei Stifter-helfen registriert sind, melden Sie sich bitte bei Ihrem Konto auf der Webseite an, dort erhalten Sie Ihren Validierungstoken. Wenn Sie nicht bei Stifter-helfen registriert sind, dann klicken Sie bitte unten, um sich zu registrieren und die nächsten Schritte auszuführen. Um sich jetzt zu registrieren und eine Übersicht über alle Schritte zu erhalten, klicken Sie hier.
Um eine Förderung zu erhalten, muss die Veranstaltung folgende grundlegende Kriterien erfüllen:

• Die eingereichte Veranstaltungsidee soll junge Menschen inspirieren und in die Welt der Technik und Programmierung einführen. ​
• Die Veranstaltung findet zwischen dem 1. September und dem 31. Oktober 2020 statt.​
• Die Teilnehmer sind Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 24 Jahren.​
• Die Teilnahme für die Kinder und Jugendliche ist kostenlos.​

​Förderberechtigte Antragsteller: ​Nur gemeinnützige Organisationen können ihre Ideen über die Meet and Code Webseite ihres Landes einreichen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste Meet and Code seine Förderung anpassen. Zusätzlich zu den Grundvoraussetzungen gelten für dieses Jahr die folgenden Regeln:

• Alle Veranstaltungen müssen virtuell durchgeführt werden.
• Die Veranstaltung muss für mindestens 90 Minuten konzipiert sein. Dieser Zeitrahmen kann in einer Sitzung eingehalten oder in mehrere Sitzungen aufgeteilt werden.
• Live-Veranstaltungen müssen für mindestens 10 Teilnehmer konzipiert sein.
• Das Format der Veranstaltungen kann eine "Live-Veranstaltung", z.B. ein Webinar oder ein virtueller Programmier-Workshop, oder eine "Nicht-Live-Veranstaltung" mit obligatorischer Teilnehmerinteraktion sein, z.B. ein Massive Open Online Course mit Live-FAQ.

Mit der Änderung des Formats möchten wir Ihnen auch Leitlinien geben, wofür Sie die Fördermittel von Meet and Code dieses Jahr verwenden können. Bitte beachten Sie, dass die Förderung nur für veranstaltungsbezogene Ausgaben verwendet werden kann. Diese sind:

• Trainer für den Workshop
• Lizenzen für Online-Tools
• Lernmaterialien für Teilnehmer einschließlich Bearbeitung und Versand, z.B. Arbeitsbücher oder Hardware
• Kommunikation, um potenzielle Teilnehmer zu erreichen, z.B. Flyer, Poster, Online-Marketing
• Professionelle externe Unterstützung zur Ermöglichung einer Online-Veranstaltung, z.B. technischer Support
• Miete für Räume, die z.B. wegen technischer Infrastruktur benötigt werden

Wenn die Veranstaltung alle oben genannten Kriterien erfüllt, ist Ihre Veranstaltung für das Bewerbungsverfahren qualifiziert. Nach Antragstellung erhalten Sie innerhalb von vier Wochen eine Antwort.
Bitte beachten Sie, dass Förderungen nur an gemeinnützige Organisationen übertragen werden können. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Schule gemeinnützig ist. In den meisten Fällen haben Schulen einen gemeinnützigen Schulförderverein, bei dem sie sich für Meet and Code anmelden können. Wenn nicht, ist es auch möglich, eine gemeinnützige Organisation als Kooperationspartner zu finden. Sobald Sie sich registriert haben, können Sie Ihre Veranstaltung anmelden und die Veranstaltung im Rahmen des Schulunterrichts durchführen. Wenn Sie den Stundenplan für die nächsten Monate noch nicht kennen, können Sie einen ungefähren Zeitpunkt angeben, zu dem Ihrer Meinung nach die Veranstaltung während des Unterrichts stattfinden könnte. Bei der Anmeldung Ihrer Veranstaltung können Sie die Option "Veranstaltung ausgebucht" wählen. In diesem Fall nehmen außer Ihren Schülern keine anderen Personen an der Veranstaltung teil.
Ich bin ein Vertreter einer Bibliothek: Wenn Ihre Organisation gemeinnützig ist, können Sie eine Förderung beantragen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich bitte an Stifter-helfen. Wenn Sie keinen gemeinnützigen Status haben, müssen Sie eine gemeinnützige Organisation als Kooperationspartner finden.

Ich möchte eine Veranstaltung als Privatperson organisieren: In diesem Fall müssen Sie eine gemeinnützige Organisation als Kooperationspartner finden.
Die Registrierung für Meet and Code ist vom 1. Juni bis zum 10. September um 23:59 Uhr MEZ möglich. In diesem Zeitraum müssen Sie Ihre Veranstaltung anmelden, sonst können Sie nicht teilnehmen.
Ja! Sie können beliebig viele Veranstaltungen einreichen. Bitte beachten Sie dabei, dass jede Veranstaltung in ihrem Inhalt unterschiedlich sein muss.
Sie erhalten innerhalb von vier Wochen nach Antragstellung eine Antwort.
Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail mit der Bankverbindung, die Sie bei der Registrierung angegeben haben. Sobald Sie diese Informationen überprüft haben, wird das Geld innerhalb der nächsten Wochen auf Ihr Konto überwiesen. Wir bitten Sie, uns nach Erhalt des Geldes eine Spendenquittung zu schicken.

Dann liegt es in Ihren Händen, eine erfolgreiche Veranstaltung zu organisieren! Nützliche Ressourcen gibt es in der Meet and Code Inspiration Library. Außerdem finden Sie Unterstützung für Ihre Kommunikationsmaßnahmen im Download-Bereich, wenn Sie eingeloggt sind.
Sie sind verpflichtet, innerhalb von 48 Stunden nach Ihrem Event auf die Umfrage zur Berichterstattung zu antworten. Die Umfrage besteht aus zwei Fragebögen, von denen einer vor und einer nach der Veranstaltung ausgefüllt werden muss. Für jede Organisation gibt es eine Umfrage, unabhängig von der Anzahl der Veranstaltungen. Die Umfrage wird vor dem 1. September 2020 an die E-Mail-Adresse der Kontaktperson jeder Veranstaltung geschickt. Zusätzlich zur Umfrage zur Berichterstattung gibt es eine Teilnehmerumfrage, die sich an die Teilnehmer der Veranstaltung richtet. Wir bitten Sie, diese mit den Teilnehmern zu Beginn und am Ende der Veranstaltung durchzuführen. Diese Umfrage ist freiwillig.

Sie sind ebenfalls verpflichtet, nach Erhalt der Förderung eine Zuwendungsbestätigung über die im Rahmen von Meet and Code erhaltene Spende an das Haus des Stiftens zu schicken.

Mehr über die Bedingungen und Anforderungen erfahren Sie in den Teilnahmebedingungen hier.
Die Meet and Code Inspiration Library bietet Ihnen ein breites Spektrum an Ideen und Methoden zur Organisation Ihrer Veranstaltung. Wir empfehlen Ihnen, sich auch die Veranstaltungen anzusehen, die sich bereits registriert haben, um weitere Informationen zu erhalten. Alle Events finden Sie hier.
Teile Deine Idee mit Deinen Eltern, Lehrern, Bibliothekaren oder lokalen Vertretern gemeinnütziger Organisationen! Erzähl ihnen auch von der Meet and Code Initiative. In unserer Meet and Code Inspiration Library findest Du einige nützliche Ressourcen, die Ihr während Eurer Veranstaltung nutzen könnt.
Ja! Unter Stories finden Sie einen einfachen Leitfaden, wie Sie Ihre Geschichte beschreiben und an den Ansprechpartner in Ihrem Land senden können. Die Geschichte sollte auf Englisch sein, aber wenn Sie wollen, können Sie auch eine deutsche Version einbinden. Wenn Sie uns alle notwendigen Informationen zukommen lassen, teilen wir Ihren Erfolg gerne in beiden Sprachversionen!

Wenn Sie uns Fotos oder Videos schicken möchten, lassen Sie uns bitte eine schriftliche Erklärung zukommen, dass Sie die Zustimmung der Veranstaltungsteilnehmer eingeholt haben, bevor Sie Ihre Geschichte auf unserer Webseite veröffentlichen. Sie finden sie als Anhang im englischsprachigen Leitfaden (Guidebook). Bevor Sie die Bilder öffentlich zugänglich machen, müssen Sie die entsprechende Zustimmung der Teilnehmer einholen, oder im Falle von Kindern - der Erziehungsberechtigten. Sie finden die Einverständniserklärung im Abschnitt "Download", nachdem Sie sich auf der Meet and Code Webseite angemeldet haben.
Wenn Sie andere Personen über Ihre Meet and Code Veranstaltung informieren möchten, können Sie dies über Social Media mit Hilfe folgender Hashtags tun: #meetandcode #codeEU #SAP4Good. Events auf der Webseite können direkt über Social Media geteilt werden.

Wenn Ihre Veranstaltung genehmigt wurde, erhalten Sie kurz darauf ein Willkommenspaket per E-Mail, das Kommunikationsrichtlinien, Grafiken und Ideen enthält, die Ihnen helfen, Ihre Veranstaltung zu bewerben. Sie können es auch jederzeit direkt auf unserer Webseite herunterladen. Melden Sie sich einfach auf der Meet and Code Webseite an und gehen Sie zum Bereich "Downloads".
Nein. Wenn Sie eine Veranstaltung einreichen, können Sie "Keine Teilnahme" wählen, wenn Sie nicht teilnehmen möchten. Das hat keinen Einfluss auf den Prozess der Antragsprüfung.
Während des Einreichungsprozesses Ihrer Veranstaltung können Sie die für Ihr Event am besten geeignete Kategorie auswählen, um in dieser Kategorie teilnehmen zu können. Wenn Sie nicht teilnehmen möchten, wählen Sie bitte "Keine Teilnahme".
Alle Informationen zum Award finden Sie hier.
Die Auswahl der Veranstaltungen erfolgt durch die Jury nach dem Event-Zeitraum. Die ausgewählten Veranstaltungen werden innerhalb von etwa sechs Wochen informiert. Sie werden per E-Mail benachrichtigt, wenn Sie Finalist in einer der Kategorien sind. Zusätzlich werden die Ergebnisse auf der Webseite angezeigt. Die Gewinner aller Kategorien werden während des Award-Weekends bekanntgegeben.
Das Preisgeld von 2.000 € soll für die Vermittlung und Förderung digitaler Kompetenzen an Kinder und Jugendliche verwendet werden.